Audioforensik – Gelauscht aber nichts zu hören?

Grundsätzlich ist das Abhören von Gesprächen und Räumen für Privatpersonen nach §201 II Nr. 1 StGB verboten. Das weiß in Deutschland so ziemlich jedes Kind.

In Unterschied zur Privatperson, die keine anderen Personen abhören darf, ist das Abhören durch staatliche Ermittlungsorgane unter Vorliegen besonderer Umstände erlaubt und wird auch praktiziert. Doch, was der Staat darf, darf der Bürger noch lange nicht. Das heißt jedoch nicht, dass er es nicht trotzdem tut. Die Gründe dafür sind so einfach wie vielfältig.

Warum lauscht der Bürger?

Der Ehemann hört seine Frau ab und versteckt ein Aufnahmegerät im Schlafzimmer, um festzustellen, ob seine Frau ihn betrügt, wenn er nicht da ist. 

Der Arbeitgeber hört einen Mitarbeiter ab, weil er glaubt, dieser verrät Betriebsgeheimnisse an den Wettbewerb, oder der Wettbewerber hört die Konkurrenz in seinen Geschäftsräumen ab.

Oft wollen Menschen aus reiner Neugier oder mit krimineller Absicht einfach viel über die Aktivitäten ihres Umfeldes wissen, obwohl sie es nicht sollten.

Womit wird das Umfeld abgehört?

Der Bürger hat auf dem freien Markt und durch das Internet die Qual der Wahl. Obwohl das Abhören illegal ist, gibt es dennoch einen enormen Markt für frei verkäufliche Wanzen und Abhörgeräte, die legal über das Internet oder in Elektronikgeschäften erworben werden können. 

Es gibt Digitalrekorder, die sind so groß wie eine Streichholzschachtel und zeichnen alles im Umkreis von 10 m auf. Dann gibt es das Smartphone mit der simplen Aufnahmefunktion. In einem USB-Stick befindet sich ein geheimer Rekorder, der auf dem Tisch liegen bleibt und alles aufzeichnet, bis er abgeholt wird. Ja, selbst in der Steckdose gibt es mittlerweile Aufnahmerekorder, die ihr Umfeld belauschen.

So großartig oder erschreckend die Technik im Jahre 2021 auch sein mag, sie leidet unter dem gleichen Mangel:

Schlechte Aufnahmequalität

Es ist kaum etwas zu verstehen. Die Qualität einer Aufnahme hängt von vielen Faktoren ab:

  • Wie empfindlich ist das Mikrofon?
  • Wie nah ist das Gerät an der Geräuschquelle?
  • Was gibt es für Nebengeräusche?
  • Wie gut ist die Software im Gerät, die die Aufnahme durchführt?

Je günstiger ein Gerät ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Qualität mit dem Preis auch abnimmt. Und je hochwertiger, desto besser sind die aufgenommenen Stimmen und Worte auch zu hören. Aber gibt ein Bürger gleich einen vierstelligen Betrag aus, um zu hören, was in seinem Schlafzimmer getrieben wird? Eher unwahrscheinlich. Sie bewegen sich in ihrem finanziellen Spielraum, bei dem einen ist es mehr, bei dem anderen etwas weniger. Hat man tatsächlich etwas aufgenommen, ist entweder nur jedes dritte Wort zu verstehen oder die Umgebungsgeräusche haben sich über die Sprache gelegt, und es ist nichts mehr zu verstehen. Manchmal ist auch nur ein Flüstern geblieben.

Wie kann die Detektei Schütt helfen?

Statt in einen Hightech-Audiorekorder zu investieren, können wir Ihnen von der Detektei Schütt, durch einen Kooperationspartner, einen ganz anderen Service anbieten:

  • Eine Tonrestaurierung der Aufnahme 
  • Verbesserung der Sprachverständlichkeit und Hörbarkeit der Kernaufnahme 
  • Echtheitszertifizierung zu Aufnahmen, ob es eine Manipulation gibt oder nicht
  • Stimmvergleiche von Personen / Tätern bei Erpressungen oder kriminellen Handlungen
  • Erstellen von gerichtsverwertbaren Gutachten zu Stimmanalysen

Die Audioforensik unseres Kooperationspartners ist im öffentlichen Interesse und bei Zivil- und Strafrecht oder Sicherheitsangelegenheiten im Einsatz. Die Technik, die bei der Audioforensik eingesetzt wird, hat zum Ziel, eine systematische Überprüfung der Authentizität digitaler Tonaufnahmen zu gewährleisten. 

Was ist das Ergebnis für sie als Kunde?

Es kann somit nicht nur die Herkunft von Mediendaten bestimmt werden, sondern es werden auch mögliche Manipulationen aufgedeckt, bei denen Menschen das Wort „verkehrt herum in den Mund“ gelegt (zusammen geschnitten) wurde. 

Außerdem können bei der Audioforensik Stimmen entzerrt und Hintergrundgeräusche analysiert oder ganz ausgeblendet werden. Damit wird nicht nur Sprache verständlich, sondern es kann auch die Person identifiziert werden, die verstellt gesprochen hat. 

Ach ja, und es ist deutlich zu hören, ob das neue Boxspringbett durch den Lebensgefährten benutzt wurde ohne eigene Anwesenheit bzw. welche Betriebsgeheimnisse durch das Telefon dem Wettbewerb zugeflüstert wurden. Das geht natürlich auch.

Sie hören nach einer audioforensischen Überprüfung das klare Wort!

Sollten Sie also Hilfe benötigen bei der Entschlüsselung von Sprachdateien, die unserem Dienstleistungsangebot entsprechen, dann kontaktieren Sie uns gern.

Brauchen Sie unsere Hilfe?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Weitere Artikel dieser Kategorie: